Weiterbildung: Interkulturelle Kommunikation

29.06.2020 - 12:00 - 30.06.2020 - 16:00
Frankfurt

Viele Menschen, die nach jahrelangem Aufenthalt in Deutschland in ihr Herkunftsland zurückkehren, benötigen Unterstützung. Sie brauchen Hilfe bei der Organisation der Ausreise sowie Beratung und konkrete Hilfsangebote für die Erarbeitung von Lebensperspektiven. Diese Beratungsarbeit führt fast regelmäßig Personen unterschiedlicher kultureller Prägung zusammen. Missverständnisse aufgrund unterschiedlicher Interpretation von Situationen und Aussagen können den Beratungserfolg gefährden.

Ziel der Fortbildung ist zunächst die Bedeutung und den Nutzen kultursensibler Beratung mit Hilfe Interkultureller Kompetenz zu verdeutlichen. Vorkenntnisse bzw. Vorerfahrungen der TeilnehmerInnen werden aufgegriffen. Die Wichtigkeit der Reflexion der eigenen kulturellen Prägung insbesondere bezüglich der eigenen Beratungstätigkeit wird durch zahlreiche kleine Übungseinheiten verdeutlicht.
Die Inhalte greifen typischen Fälle, die zu Stolpersteinen und Konflikten führen können auf und analysieren sie mit Hilfe relevanter Kulturdimensionen. Zahlreiche kleine Beispiele der Referentin verdeutlichen dies. Zudem ist Raum für die TeilnehmerInnen sich über eigene Praxiserfahrungen auszutauschen.

Ziel ist, dass die TeilnehmerInnen sich anschließend sicherer in ihren Beratungen fühlen und ein erweitertes Instrumentarium haben um situativ, kreativ mit den Klienten angemessener agieren zu können.

Termin:
29.- 30.06.2020

Seminarzeiten:
1. Tag: 12.00* – 17.30 Uhr
2. Tag: 09.00* – 16.00 Uhr
*gemeinsamer Mittagsimbiss

ReferentInnen:
N.N.

Ort:
Frankfurt

Teilnehmerzahl:
max. 20

Vorgesehen für:
Interessierte RückkehrberaterInnen

The email to associate with this registration.
Haben Sie gesundheiltliche Einschränkungen? Wenn ja welche?

Ich habe die Teilnahmekonditionen und die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.